Zu Produktinformationen springen
1 von 5

HeidelBÄR Games

Tails on Fire DE

Tails on Fire DE

Normaler Preis 15,00 €
Normaler Preis 0,00 € Verkaufspreis 15,00 €
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet

Niedriger Lagerbestand

Eines Nachts beschloss Iguana, der Leguan, das Dorf heimlich zu verlassen und das Feuer mit sich zu nehmen. Schon immer hatte Iguana das Feuer begehrt und nun wollte er es ganz für sich haben, immerhin hatte er es oft genug gehütet. Iguana brachte das Feuer zu seinem Versteck am Eingang einer Höhle hoch oben nahe des Berggipfels. Als die Dorfbewohner den Diebstahl bemerkten, versammelten sie sich verzweifelt. In der Ferne konnten sie das Licht des Feuers am Himmel sehen, während sie in der Dunkelheit ausharrten mussten. Nach und nach erhoben sich immer mehr Stimmen, die forderten, das Feuer zurückzuholen. Krähe und Kröte waren die lautesten unter ihnen. Aber auch die Menschen sehnten sich das Feuer zurück. Also wurde ein Plan geschmiedet, um das Feuer zurückzuholen, ohne dabei von Iguana entdeckt zu werden. Opossum brach auf, um der Welt das Feuer zurückzubringen, trickste Iguana aus und rannte mit brennendem Schwanz - Tails on Fire - davon. So erzählen es sich zumindest die Huichol Mexikos…

Tails on Fire ist ein interaktives Kartenspiel, bei dem die immer neue Auswahl der besten drei Spielkarten für eine Runde zu einem permanenten Dilemma führt und so ein einzigartiges Spielerlebnis schafft. Das herausfordernde Spiel mit einfach zu erlernenden Regeln ist das pfiffige Werk des deutschen Autors . Eingebettet in ein Märchen der indigenen Huichol Mexikos ist Tails on Fire eine faszinierende Komposition aus mexikanischer Kunst, Huichol-Geschichte und supersüßen Opossums, welche die mexikanische Künstlerin Mayra Guadalupe Ornelas Ramos zum Leben erweckt hat.

Tails on Fire ist ein permanente Spielkarten-Jagd nach dem nächsten und dem heißesten Feuer! Jeder Spieler schaut sich vor einer Runde an, welche Feuerkarte in welchem Wert in der aktuellen Auslage zu gewinnen ist und welches Feuer er vielleicht von den Mitspielern stehlen könnte. Dementsprechend wählt eine Spielerin dann ihre 3 Handkarten aus, mit der sie die aktuelle Runde bestreiten will. In der nun folgenden Spielrunde, gilt es permanent im Spiel zu bleiben, indem man eine Karte mit einer um Eins erhöhten Zahl spielt. Man kann dabei aussetzen und bluffen, wer aber zuletzt in einer Runde Tails on Fire verbleibt, holt sich das Feuer mit der letzten gespielten Karte und damit die heißen Punkte. Aber aufgepasst, schon in der nächsten Runde könnte jemand das Feuer wieder abjagen, wenn er oder sie ein Feuer mit demselben Kartenwert gewinnt. So wie das Opossum einst Iguana austrickste, so müssen die Spieler bei Tails on Fire einander überlisten. Und das nicht einmal, sondern in jeder Runde aufs Neue – es gilt also schlau und unberechenbar zu sein!

Mit "Trees for the future" haben wir einen kompetenten Partner in Sachen nachhaltigem Engagement gefunden, welchen wir mit den Verkäufen von Tails on Fire von Herzen unterstützen: Wir freuen uns sehr, durch den Verkauf jedes Spiels einen neuen Baum pflanzen lassen zu können! Da Bäume nicht alles sind, bezieht sich die weitere Arbeit von "Trees for the future" auch darauf, regional ansässige Familien, die von der Landwirtschaft leben, mit Wissen und Werkzeugen zu unterstützen. Der kluge Ansatz der Organisation heißt "There is no one-size-fits-all-solution". Daher wird mit den Gemeinden vor Ort geschaut, welche Hilfen gebraucht werden, um zu einer nachhaltigeren Landwirtschaft zu kommen. Die Organisation wurde wie der Heidelberger Spieleverlag im Jahre 1989 gegründet und wirkt vornehmlich in den Sub-Sahara-Gebieten Afrikas. Ausführliche Infos gibt es unter:https://trees.org.

HeidelBÄR Games

Vollständige Details anzeigen